Dekubitus-Prophylaxe und -Therapie

Als Dekubitus bezeichnet man lokale Schädigungen an Haut und Gewebe sowie knöcherne Vorsprünge, die in der Regel durch Druckbelastungen des eigenen Körpers beim dauerhaften Sitzen oder Liegen entstehen. Das kann an verschiedenen Körperstellen passieren. Potentiell stark gefährdet sind Hinterkopf, Schultern und obere Rückenpartien, Ellenbogen, Beckenknochen, Steißbein und Gesäß.

Wir bieten eine breite Produktauswahl zur Prophylaxe und Therapie von Dekubitus. insbesondere Anti-Dekubitus-Matratzen und Sitzkissen. Therapeutisch eingesetzt, lindern sie Schmerzen und unterstützen die Abheilung bestehender Geschwüre.

Die Anti-Dekubitus-Matratze ist eine Wechseldruckmatratze, die mit unterschiedlich stark gefüllten Luftkammern für regelmäßige Entlastung aller Körperregionen sorgt. Schmerzen an bestehenden Geschwüren werden dadurch deutlich gelindert. Gleichzeitig dient die Druckentlastung der Vorbeugung neuer Druckgeschwüre.
Anti-Dekubitus-Matratzen sind in vier Stärken erhältlich, die Auswahl richtet sich nach der Schwere des Dekubitus bzw. der Gefährdung. Alternativ dazu bieten Schaumstoffmatratzen mittels Weichlagerung eine effektive Prophylaxe.

Anti-Dekubitus-Kissen dienen der Versorgung bzw. Prophylaxe von Dekubitus an speziellen Körperstellen. So schützen Anti-Dekubitus-Sitzkissen z.B. Rollstuhlfahrer vor der Entstehung eines Dekubitus im Gesäß- und Hüftbereich.

Kosten für eine passgerechte Versorgung von Dekubitus-Patienten bzw. Patienten mit einer Dekubitus-Gefährdung übernimmt die Krankenkasse.

Beratung

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch in eine unserer Filalien oder rufen Sie uns an. Wir freunen uns auf Ihren Besuch.

Filialfinder