Die Dr. Recknagel Gesundheitsservice GmbH unterstützt die Arbeit des Diospi Suyana e.V. durch die Spende von orthopädischen Hilfsmitteln im Wert von über 33.000€. Die Hilfsmittel kommen den bedürftigen Berglandindianern über das Hospital Diospi Suyana in der südperuanischen Andenregion Apurímac zugute.

Das Krankenhaus wurde auf Initiative des deutschen Ärzteehepaar Dres. Martina und Klaus-Dieter John über den zu diesem Zweck gegründeten Diospi Suyana e.V.  mit dem Ziel gebaut, die medizinische Versorgung der Quechua-Indianer sowie der armen Landbevölkerung (Campesinos) zu verbessern. In der Region leben über 80% der Menschen in bitter Armut, die Lebenswirklichkeit der Einwohner ist geprägt durch eine hohe Kindersterblichkeit, Unterernährung und eine verminderte Lebenserwartung. Bis dato konnten im Hospital Diospi Suyana seit der Eröffnung im Oktober 2007 über 427.000 Patienten ambulant und stationär betreut werden. Neben der medizinischen Versorgung der Patienten vor Ort besuchen die über 200 peruanischen und internationalen Mitarbeiter des Hospitals regelmäßig auch die entlegenen Dörfer der bergigen Region.

Die Dr. Recknagel Gesundheitsservice GmbH möchte einen Beitrag zur Arbeit des Vereins und damit zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Region Apurímac leisten und spendet neue orthopädische Hilfsmittel für Erwachsene und Kinder aus seinen Lagerbeständen. Zur Verfügung gestellt wurden beispielsweise Bandagen, Orthesen, Cervicalstützen, Vorfußentlastungsschuhe, Strümpfe und vieles mehr im Gesamtwert von mehr als 33.000€. Wir freuen uns, diese wichtige und ausschließlich spendenfinanzierte Arbeit unterstützen zu können!